Seelische Krisen – Ursachen für Neues

Trägerschaft

unime - Netzwerk für anthroposophisch erweiterte Jugendpsychiatrie wurde 2009 als Verein in Zürich begründet.
Der Verein ist gemeinnützig und steuerbefreit.
Er wird durch Mitgliederbeiträge und Spenden finanziert.

Die Initianten und Träger von unime wollen sich mit ihrem Impuls der heutigen Problematik junger Menschen auf dem Feld seelischer Nöte, Erkrankungen und Krisen auf der Grundlage anthroposophischer Forschung und Erkenntnisse widmen.

unime versteht sich als Trägerschaft mit Netzwerkfunktion.
Sie will bestehende Einrichtungen und Angebote unterstützen, untereinander vernetzen und ist tätig für den Aufbau und die Förderung von Krisenintervention und Therapie, insbesondere im Zusammenhang mit Landwirtschaft.
Das Anliegen, sich über die Thematik der Jugendpsychiatrie unter Einbezug anthroposophischer Forschung und Erkenntnis öffentlich und mit allen Beteiligten (Betroffenen, Angehörigen, Fachpersonen und Interessierten) auszutauschen, wird seit 2009 von unime in jährlichen Kolloquien realisiert.

Vorstand:
Sharon Karnieli (Präsidentin), Heileurythmistin, Zürich
Lea Keller, Umwelt-Ingenieurin, Mutter von drei Kindern, Wald
Rahel Wepfer, Künstlerin, Werklehrerin, Projektentwicklung, Hombrechtikon

Geschäftsstelle:
unime
Netzwerk für anthroposophisch erweiterte Jugendpsychiatrie
Hof Breitlen 5
8634 Hombrechtikon

Postkonto:
85-333515-8
unime
Netzwerk für anthroposophisch erweiterte Jugendpsychiatrie
8634 Hombrechtikon